Redder, Balkbrug, Niederlande 2007

... Die Kühe werden zwei Mal am Tag an 365 Tagen im Jahr gemolken. Da kann kein halber Tag ausgelassen werden! ...

... Die Maul- und Klauenseuche ist eine Krankheit, der unproblematisch durch Impfen vorgebeugt werden könnte. Es ist für einen Milchviehhalter, aber auch für einen Schweinezüchter, sehr schwer auszuhalten, wenn sie ausbricht ... wir stehen machtlos da, die Krankheit breitet sich aus und wir dürfen nicht impfen.

... Das ist für den einzelnen Bauern sehr schwer zu ertragen. Es macht uns Angst. Letztlich hat die Kühe, die wir heute haben, mein Großvater gezüchtet. Wenn unser Viehbestand wegen der Maul- und Klauenseuche getötet werden müsste, wäre das für uns emotional sehr schwer. Das ist ein Teil von deinem Leben. So ist dies ein Aufruf an die Politik, noch einmal gut darüber nachzudenken, ob man das Impfen nicht wieder erlauben sollte. ...